WIEN STATION

im jahr 2000 gegründete künstlerInnengruppeund betreiber des gleichnamigen kunstraums am Wiener Gürtel;arbeiten in den bereichen konzeptkunst, installation, video, soziale plastik, gründer des „MUSEUM OF CONTEXTUAL ART“die wienstation versteht sich als open space, der für verschiedene kulturveranstaltungen zur verfügung steht:ausstellungen, theater, performance, video, lesungen unddiskussionen.
wir freuen  uns über projektvorschläge, sofern diese inhaltlich in unser künstlerisches konzept passen.

KÜNSTLERINNEN

OKIN – „express.exzess.prozess“

Schon in der Jugend war Nikolauzer von den Vorgängen in der Natur und dem Verständnis eben dieser fasziniert.
Deswegen beschritt er eine chemische Ausbildung. Nach jahrzehntelangen Wirrungen zwangen Ihn die Umstände nahezu, seinem Verlangen nach Schaffen Ausdruck zu verleihen.
Aufgrund sehr beschränkter Möglichkeiten geschah dies, anfangs mit dem eingedickten Saft der roten Rübe und in späterer Folge mit einer wirren Sammlung von Farben und Materialien, bekannter Herkunft.

Letztendlich konnte er nicht umhin mit neuen Untergründen und selbst erzeugten Farben sein kreatives Glück zu suchen und zu finden.

www.wienstation.at